Wir über uns

Der Naturpark Feldberger - Lychener Seenlandschaft wurde im Rahmen des Nationalparkprogramms der DDR 1990 einstweilig gesichert.
Später erfolgte eine Aufteilung in den Brandenburgischen Naturpark „Uckermärkische Seen“ und den Mecklenburger Naturpark „Feldberger Seenlandschaft“.
Beide Naturparke wurden 1997 endgültig festgesetzt.
Sitz des Naturparks ist Feldberg im Haus des Gastes, wo neben der Naturparkstation auch die Touristinformation, die Kurverwaltung, die Bibliothek und die Polizei untergebracht sind.
Wie die anderen Naturparke auch, verfügt der Naturpark Feldberger Seenlandschaft über sechs Stellen.
Neben der Öffentlichkeitsarbeit/ Besucherlenkung bilden naturschutzfachliche Aspekte einen wichtigen Schwerpunkt in der Naturparkarbeit.

BundeslandMecklenburg-Vorpommern
Festsetzung1997
Größe in ha:34.700
Geografische Lageim südöstlichen Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte zwischen den Städten Fürstenberg, Woldegk, Neustrelitz
Nutzung der Gesamtfläche Wald: 41 %
Grünland: 18 %
Acker: 28 %
Binnengewässer: 8 %
Siedlung/Verkehr: 2 %
Moor/Heide: 2 %
Sonstiges: 1 %
Besonderheitenzahlreiche Klarwasserseen, Kesselmoore, ältester Buchenwald Deutschlands, Seeadler, Fischadler, Schreiadler, Fischotter, Biber
Informationen: siehe Kontakt
weitere Informationen unter:
Web: www.feldberg.de
Anfahrt:Mit der Bahn:
Bis Neustrelitz, Linienbus bis Feldberg

Mit dem Auto:
B 96 bis Neustrelitz, dann B 198 bis Möllenbeck, von dort Landstraße bis Feldberg